Archiv

ProKiez_Website_Header_Streifenelement

25. April: Abend zum Tag des Baumes

Zum Tag des Baumes am 25. April lädt Pro Kiez Bötzowviertel seine Mitglieder, die Kiezbewohner*innen, naturverbundene Menschen und alle „Eschen-Freund*innen“ in den Kiez & Kurt-Veranstaltungsraum, Esmarchstraße 18, von 19:30 bis 21:30 Uhr. Unser Bötzowviertel soll ein lebenswertes Quartier mit viel grüner Aufenthaltsqualität sein! Nach der von

Weiterlesen

Trauer um die Eschen

Der Bezirk Pankow hat am 27. Februar die Axt rausgeholt und die straßenseitige Reihe der Eschenallee an der Werneuchener Wiese mit 24 Bäumen fällen lassen. Während in Berlin und so auch in Pankow Bürgerinnen und Bürger dazu aufgerufen werden, sich

Weiterlesen

FÄLLALARM – ESCHENALLEE

Liebe Mitglieder, Nachbarn, Freunde und Interessierte, die Baumfällungen sind bis einschließlich, Montag, 26. Februar, ausgesetzt Genießt am Wochenende unsere wunderbare Baumallee, vermutlich bleiben ihr nur noch wenige Lebenstage. Von Dienstag, 27.2., bis Donnerstag, 29.2., soll die Baumreihe mit 24 Eschen

Weiterlesen

Eschenallee Kniprodestraße – bis März soll sie fallen

Zwei Anwohnende des Bötzowviertels – einer davon, Carsten H. Meyer, Mitglied unseres Vereins – haben per Petition an den zuständigen Senatsausschuss Einspruch gegen die Fällung der straßenseitigen Baumreihe der Eschenallee in der Kniprodestraße erhoben. Im schwebenden Verfahren – noch vor

Weiterlesen

16.9. Gärtnern am Arnswalder Platz

Nach einem heißen Sommer bereitet sich die GärtnerInitiative Arnswalder Platz auf die letzten drei Termine das Jahres vor. Alle Anwohnerinnen und Anwohner des Kiezes sind wie immer herzlich eingeladen, mit viel Spaß und Kaffeeplausch die Aufenthaltsqualität unseres Kiez-Platzes zu verbessern:

Weiterlesen

Böllerputz, handverlesen

Es war vorauszusehen: die Rechnung „kein Feuerwerksverkauf = kein Feuerwerk“ würde nicht aufgehen. Immerhin war die Knallerei diesmal ‚schaumgebremst‘ und die wenigen Feuerwerksbatterien erzeugten manch schönes Bild ohne allzuviel Qualm und ohne übermäßig viel Dreck und Debris auf dem ‚Arnsi‘. 

Weiterlesen