30.5.: Artist Talk mit der Künstlerin Ina Geißler

Gemälde von Ina Geißler: Broken Signs
Broken Signs 6, 2010 © Ina Geißler

In der Reihe: Künstler:innen der artothek berlin zu Gast in der Kurt-Tucholsky-Stadtbibliothek.

Die 1970 in Hamburg geborene Ina Geißler lebt und arbeitet in Berlin und erforscht in ihrer Kunst die Komplexität menschlicher Emotionen. Verschiedene Techniken sollen zwischenmenschliche Themen zum Ausdruck bringen: Was bedeuten Sichtbarkeit, Authentizität und Identität?

In ihren großformatigen Malereien und Installationen erkundet sie emotionale Brüche durch Darstellungen aufgebrochener Fassaden, tragbare „Körperzäune“ und transparente Gitterstrukturen, aus denen Texte räumlich hervortreten. In ihrer jüngsten Werkphase untermalt sie eigene Texte mit Tierporträts, um deren emotionalen Gehalt sichtbar zu machen.

Ina Geißler stellt aktuelle Arbeiten im Veranstaltungsraum von Prokiez in der Esmarchstraße 18 (Hochparterre links) aus.

Am 30. Mai spricht sie mit Marc Gröszer und Jan Gottschalk über ihre Arbeit.

Artist Talk
Donnerstag, 30.05.2024 um 17:00 Uhr

Eine Veranstaltung der artothek berlin und artspring berlin in Kooperation mit der Kurt-Tucholsky-Stadtbibliothek.