Abgeordnetenhaus

Liebe Leute,

ich will kurz berichten vom Besuch im Abgeordnetenhaus:

Peter Venus, Christine Kahlau, Barbara (Nachname weiß ich gar nicht) und ich waren heute Mittag im Abgeordnetenhaus. Dort haben wir die Unterschriften und je einen Brief an alle Fraktionen übergeben (dessen Inhalt ich bis heute gar nicht kenne, Peter, kannst Du den Text mal rumschicken?). Leider ist es uns nicht gelungen, alle Fraktionsvorsitzenden persönlich zu treffen, da dies wohl organisatorisch nicht möglich war, so dass wir mit Carola Blum, Vorsitzende der Linksfraktion vorlieb nehmen mussten, die noch die Abgeordnete Marion Seelig mitbrachte, da zumindest die Tucholsky-Bibliothek in ihrem Wahlkreis liegt. In einem ca 10-minütigen Gespräch haben wir noch einmal unsere Argumente ausgebreitet. Wir ernteten Verständnis, aber keine konkreten Zusagen. Es wurde uns versprochen, dass die Briefe, die von Peter Venus und Christine Kahlau unterschrieben wurden, an die anderen Fraktionen gegeben werden und Walter Momper als Präsident des Abgeordnetenhauses die Unterschriften erhält (aktueller Stand: 4031 Stück).

Soweit so gut. Morgen, Freitag ist Lesung im Eliashof, Montag um 19:30 ist Treffen der BI in der Kurt-Tucholsky-Bibliothek.

Viele Grüße!
Steffen

Lesen in der MusikBibliothek im Eliashof

Am Freitag, 7. Dezember findet ab 19 Uhr eine Lesung mit Musik und verschiedenen Künstlern statt.

Ort: MusikBibliothek im Eliashof, Senefelder Str. 6 (Nähe Prenzlauer Alle).

Die Zeit ist knapp, bitte beteiligt Euch, in dem Ihr dort lest oder musiziert! Informiert Eure Freunde! Wer will und kann, bringe Speisen und Getränke mit – lade Journalisten, MedienVertreter (KulturRedaktionen bspw. Radio, 3 Sat, Phoenix usw.) und natürlich MitBürger ein.

Das Programm wird notfalls improvisiert, HauptSache es findet überhaupt etwas statt.

Wer lesen oder musizieren will oder Fragen hat, der melde sich dringend! Fragen, Ideen, RatSchläge sind jederzeit willkommen.

Kontakt:
Michael Haufe
Tel: 030 444 38 22
Mobil: 0178-1788 092
EMail: mhaufe@web.de

Tucholsky-Abend mit dem Zimmertheater Karlshorst

Für den Erhalt unserer Bibliotheken – Die Kurt-Tucholsky-Bibliothek wurde besetzt

Kultur gegen die Schließung

Am Dienstag, 04.12.2007 um 19.30 Uhr in der Kurt-Tucholsky-Bibliothek Esmarchstraße 18 gastiert das Zimmertheater Karlshorst mit dem Tucholsky-Programm

„Das Leben ist gar nicht so, es ist ganz anders“

Mit Marlies und Wolfgang Helfritsch, am Piano: GMD Prof. Dr. Rosenberg

Eintritt frei !

Die BI PRO KIEZ trifft sich am 10.12.2007 um 19.30 Uhr in der K.T.B.

Hallo, liebe MitstreiterInnen,

die Kurt-Tucholsky-Bibliothek ist seit letztem Freitag besetzt. Der Bibliotheksbetrieb geht bis zum 21.12.2007 weiter. Am 28.11.2007 waren einige Leute von uns im Kulturausschuss. Gestern war eine tolle Autorenlesung im Besetzerbüro der Kurt-Tucholsky-Bibliothek.
Am Dienstag, dem 04.12.2007 um 19.30 Uhr wird es in der Bibliohek einen
Tucholsky-Abend geben. Der Berliner Landeshaushalt 2008/2009 wird am
kommenden Donnerstag und Freitag im Abgeordnetenhaus beraten und beschlossen.
Über alle diese Ereignisse und noch mehr müssen wir reden und Festlegungen treffen.

Ich lade Euch/Sie herzlich für Montag, den 03.12.2007 um 19.30 Uhr in die Bibliothek
Esmarchstr. 18 (nicht in die Käthe-Niederkirchner-Str. 12 – Betroffenenvertretung) ein.
Vorinformation: Die BI PRO KIEZ trifft sich am 10.12.2007 um 19.30 Uhr in der K.T.B.
Bitte gebt diese Information in mündlicher und schriftlicher Form an alle Interessierten weiter.
Wer in den Email-Verteiler aufgenommen werden möchte, kann an info@gidak.de eine
Nachricht schicken oder unter 44 09 276 sich mitteilen.

Ich wünsche noch einen schönen Sonntag Abend.

Freundliche Grüße
Klaus Lemmnitz