Vereinsgründung

Am Montag, 7. Januar 2008 wollen wir den Pro Kiez – Verein gründen.
19:30 Uhr im Besetzerbüro der Kurt-Tucholsky-Bibliothek.

Offener Brief der Kurt Tucholsky-Gesellschaft an Bundespräsident Horst Köhler

Die Kurt-Tucholsky-Bibliothek im Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg soll am 21.12.2007 geschlossen werden. Aus diesem Anlass wendet sich die Kurt Tucholsky-Gesellschaft an den Bundespräsidenten. Horst Köhler hatte am 24.10. in einer Rede bei der Wiedereröffnung der Anna-Amalia-Bibliothek in Weimar die Bedeutung des Lesens hervorgehoben und Aktivitäten von Bibliotheken gelobt, junge Leute zum regelmäßigen Lesen zu aktivieren. Seine Forderungen stehen im eklatanten Widerspruch zur Praxis von Bibliotheksschließungen.

Sehr geehrter Herr Bundespräsident,

die Schließung der Kurt-Tucholsky-Bibliothek im Berliner Bezirk Pankow ist für den Vorstand unserer Gesellschaft Veranlassung, Sie um Ihre persönliche Intervention zu bitten und die Auflösung zu verhindern.

Weiter hier!

Antwort aus der Linksfraktion Pankow zur Unterschriftensammlung

Mit Ihrer Unterschrift haben Sie Ihren Protest gegen die Schließung der Bibliothek »Kurt Tucholsky« in der Esmarchstraße zum Ausdruck gebracht. Deshalb möchten wir Ihnen mit diesem Brief unsere Sicht auf die fortschreitende Abwicklung bezirklicher Bibliotheken mitteilen.

Die Linksfraktion hat sich aktiv für den Erhalt der Stadtteilbibliotheken eingesetzt. Wir waren und sind der Überzeugung, dass sich der Staat nicht aus diesem Bereich zurückziehen darf. Den Abbau von bezirklichen kulturellen Angeboten zu stoppen, kann der Bezirk Pankow jedoch nicht von sich aus lösen.

„Antwort aus der Linksfraktion Pankow zur Unterschriftensammlung“ weiterlesen