Petition: Mehr Volkspark – weniger Straße

Eine interessante Idee aus dem Bötzowviertel wird in der Petition „Mehr Volkspark – weniger Straße“ vorgeschlagen: „wir in Berlin an der Grenze von Prenzlauer Berg zu Friedrichshain (haben) die Chance einen sehr beliebten und stark genutzten Park zu vergrößern – den Volkspark Friedrichshain.
Derzeit werden die „Werneuchner Wiesen“ zwischen Kniprodestraße, Danzigerstraße, Margarete-Sommer-Straße und Virchowstraße von einem provisorischen REWE-Markt, einer kommerziellen Beachvolleyballanlage und einer Tankstelle genutzt, der Rest ist wuchert vor sich hin. Nach Fertigstellung des REWE-Markts in der Pasteurstraße wird der provisorische Supermarkt wieder verschwinden und es bestünde die Möglichkeit, den Park deutlich zu vergrößern.“
Unterschreiben können Sie bis zum Februar auf
https://www.openpetition.de/petition/online/mehr-volkspark-friedrichshain-statt-autoparkplaetze

E18 bei Nacht! am 8. Oktober 2016

Von 17h bis 22h wird bei uns in sechs Räumen und auf drei Etagen gespielt, gelesen, gehört, gesehen, gebastelt, gegessen und gelacht! Spiele und Lesungen für jedes Alter, Buffet und Bastelspaß, ein nächtlicher Streifzug und ein Bibliotheksbesuch bei „Nacht“ (bis 22h) warten auf die vielen großen und kleinen Menschen aus Nachbarschaft und ganz Berlin.

Lesung am 29. September 2016

TitelblattMein letzter Arbeitstag: Abgewickelt nach 89/90. Ostdeutsche Lebensläufe

Lesung mit Katrin Rohnstock und Klaus Lemmnitz

am 29.9.2016 um 20 Uhr in der Esmarchstraße 18.