Lesung am 2. November 2017

LÜÜL liest aus “Und ich folge meiner Spur …”

Donnerstag, 02. November 2017, 20.00 Uhr im Veranstaltungsraum der Kurt-Tucholsky-Bibliothek, Esmarchstr. 18

Hinter dem Künstlernamen Lüül steckt der Berliner Sänger und Gitarrist Lutz Graf-Ulbrich, der Insidern aus vielen Projekten bekannt ist. Er spielte Gitarre bei Agitation Free und Ash Ra Tempel, er begleitete Velvet Underground-Sängerin Nico über einige Jahre, hatte den Neue Deutsche Welle Hit „morgens in der U-Bahn“ und ist seit Anfang an bei den 17 Hippies. Nachzulesen in Lüül`s Autobiografie „und ich folge meiner Spur…“, in der er sein wechselvolles Musikerleben Revue passieren ließ.
Aktuell hat er mit seinem Song „West-Berlin“ seiner neuen CD „Wanderjahre“ viel Airplay.

Lüül: “Und ich folge meiner Spur …”

Die Neuauflage der Autobiographie von Lüül
Komplett überarbeitet und aktualisiert, mit vielen informativen und unterhaltsamen Zusatzkapiteln, präsentiert sich “Und ich folge meiner Spur …”, die Neuausgabe von “Lüül – ein Musikerleben zwischen Agitation Free, Ashra, Nico, der Neuen Deutschen Welle und den 17 Hippies” im neuen, frischen Gewand.
Seien Sie dabei, wenn der Künstler von seinen musikalischen Abenteuern liest, seiner Romanze mit der legendären Nico, über seine psychedelischen Erlebnisse in den Siebzigern und vom turbulenten Bandalltag der 17 Hippies.
Vergnüglich und locker führt Lüül durch den Abend, zeigt Videoclips aus seiner Karriere, spielt einige seiner Lieder und vermittelt bei dieser multimedialen Lesung mit Leichtigkeit so ein echtes Stück Musikgeschichte.

www.lüül.de