Dein Lieblings…. – Tucholsky

(Die Lieblingsbibliothek)

Einige werden sich noch an die Reihe der drei Lieblings-Veranstaltungen der vergangenen Jahre erinnern. Zuerst ging es um das eigene Lieblingsgedicht, dann um das Lieblingskinderbuch und zum Schluss um das Lieblingsbuch.

Zu Ehren von Kurt Tucholsky, der Namensgeber unserer Kiez – Bibliothek, dessen 130. Geburtstag wir am 09. Januar feierten, gibt es nun die Gelegenheit, mit anderen den eigenen ultimativen Lieblingstext von „Tucho“ zu teilen, entweder ein Gedicht, ein Feuilleton, eine Glosse oder einen Auszug aus einem seiner Bücher.

Dazu finden wir uns an einem Samstagnachmittag zusammen, bei dem jede*r, die*r es möchte, etwas vorlesen kann.
Begrenzte Lesezeit: 5-6 Minuten (Lesedauer 1 Seite 2-3 Minuten).

Sonnabend, 22. Februar 2020

ab 16:00 Uhr

Pro Kiez Bötzowviertel e.V., im Veranstaltungsraum, EG links

Esmarchstr. 18, 10407 Berlin

Damit wir uns zwischendurch stärken können, bitten wir um Beiträge für ein leckeres Buffet. Für Getränke ist gesorgt (Kaffee, Wasser, Saft).

Um Wiederholungen zu vermeiden, wird angeraten, mehrere Texte auszuwählen, also ggf. etwas „in petto“ zu haben, falls das Ausgesuchte bereits vorgelesen wurde. Die Auswahl wird sicherlich wieder nicht leicht fallen, zumal K. T. seine zahlreichen Texte unter fünf verschiedenen Namen veröffentlichte …

P.S. Anmeldung ist erwünscht (aber nicht Bedingung)

Wo warst du am 09.11.1989?

Liebe Nachbarn,
wir möchten euch herzlich zur Abschlussveranstaltung der Veranstaltungsreihe „HerbstZeitLos 89“ 
am 21. November
um 20.00 Uhr
im Nachbarschaftszentrum Kiez & Kurt in der Esmarchstraße 18 einladen.

 

An diesem Abend möchten wir mit Euch in Erinnerungen schwelgen, uns gegenseitig Geschichten und Erlebnisse vom Tag der Maueröffnung erzählen und im Anschluss bei einem kleinen Buffet und einem Glas Wein ins Gespräch kommen.
Wo warst Du am Tag des Mauerfalls? An was kannst Du dich erinnern? Was war Dein persönliches Erlebnis? Erinnerungen, Erlebnisse, Eindrücke vom Tag der Maueröffnung, Ihr könnt sie aufschreiben, an diesem Abend erzählen oder sie anonymisiert vortragen lassen.
Lasst uns unsere Erinnerungen teilen: Schreibt auf, ob Ihr in der Sauna wart, alles verschlafen, gespannt die Nachrichten verfolgt habt oder live dabei wart.
Bis zum 09.11.2019 könnt Ihr euch per E-Mail  unter der Adresse e18@homerfreunde.de  melden, Eure Geschichten aufschreiben oder ankündigen oder anonymisiert in den Briefkasten des Homer Freunde e.V. (im Eingangsbereich der Homer GS, Pasteurstr. 10) oder in den der Kurt-Tucholsky-Bibliothek in der Esmarchstraße 18 stecken.

Schreibt auf, erzählt oder seid einfach dabei!

Wir freuen uns auf einen Abend mit euren Geschichten, schönen Begegnungen und ein gegenseitiges Kennenlernen,

das Team von Kiez & Kurt

Veranstaltungen der Reihe HerbstZeitLos

Ohne Blick zurück kein Blick nach vorn
Donnerstag, 10.10.2019, 20 Uhr
Lieder-Lesung mit Christine Kahlau und Thomas Vallentin.


Prenzlauer Berg – Herz der Revolution?
Donnerstag, 24.10.2019, 20 Uhr
Zeitzeugen laden zur Diskussion ein.


Wo warst du am 09.11.1989? Erzählt eure Geschichte!
Donnerstag, 21.11.2019, 20 Uhr
Erinnerungen, Erlebnisse, Eindrücke vom Tag der Maueröffnung.

Lesung am 28. März 2019

Der Atlas der Erinnerung
Der Atlas der Erinnerung

Der Atlas der Erinnerung – Norbert Hummelt liest Gedichte und Prosa

Seit 13 Jahren lebt der Lyriker Norbert Hummelt (*1962 in Neuss) an der Greifswalder Straße in Prenzlauer Berg. Durch Berlin und sein Umland führen auch einige der Essays und kleinen Erzählungen in seinem unlängst erschienenen Buch „Der Atlas der Erinnerung“. Wichtig ist ihm vor allem das Weiterwirkende jener Erfahrungen, die sich für ihn mit den erkundeten Orten verbinden.


Der Autor, 2018 mit dem renommierten Hölty-Preis ausgezeichnet, liest

am 28. März 2019 um 20 Uhr in der Kurt-Tucholsky-Bibliothek, Esmarchstraße 18

Eintritt frei.